Startseite
Die Reiseroute
Das Bordbuch
Das Schiff
Die Besatzung
Mein Tagebuch
Kontakt
Impressum
Links

Das Schiff

Technische Daten

Werft: Nobiskrug, Rendsburg
Kiellegung: 11.09.1959
Stapellauf: 5.11.1960
Indienststellung: 25.05.1963
Außerdienststellung: 28.06.1990
Verdrängung: 4850 t
Länge: 138 m
Breite: 16 m
Tiefgang: 6 m
Höhe (größte Höhe über Wasserlinie): 34 m

Antrieb:
Vier Dieselmotoren mit je 2000 PS
Eine Dampfturbine mit 8000 PS
Höchstgeschwindigkeit: 21 Knoten
Wirtschaftliche Geschwindigkeit: 12 Knoten

Bewaffnung:
4 x 100 mm Einzeltürme
2 x 40 mm Doppellafetten
2 x 40 mm Einzellafetten
4 x 533 mm Einzel-U-Torpedorohre
2 x U-Boot-Jagd-Raketenwerfer
2 x Wasserbomben-Ablaufbühne



Nach oben


Das Schulschiff DEUTSCHLAND war bis zu seiner Außerdienststellung im Jahr 1990 das größte Schiff der Bundesmarine. Außerdem war es das einzige Marineschiff mit weißen Aufbauten.



Nach oben

Proviant für die 61. u. 62. AAR

Fleisch- und Wurstwaren: 30 t
Gemüse: 6 t
Kartoffeln: 10 t
Fruchtsaft: 12.000 l
Eier: 43.200 Stück
Kaffee: 2 t
Käse: 6 t
Butter: 2 t
Mehl: 15 t
Trockenproviant: 16 t
Konserven: 25 t
H-Milch: 15.000 l
Brötchen: 110.000 Stück
Brote: 7000 Stück
Stangenbrote: 1140 Stück
Torten: 280 Stück
Kuchen: 8400 Stücke
Softdrinks: 137.448 Dosen
Bier: 46.000 l
Eis: 22.100 Portionen
Schokoriegel: 57.000 Stück

Insgesamt wurden 156 Tonnen Proviant verbraucht.
Im Großküchenbereich wurden an Frühstück, Mittag- und Abendessen 171.600 Portionen ausgegeben.
Im Restaurantbereich wurden 11 Spitzenessen, 24 Buffets und 228 Grill-, Abschnitts- und Decksfeste zubereitet.
Die Kombüse hatte täglich 20 Stunden geöffnet.



Nach oben




Nach oben

Sonstige Statistiken der 61. u. 62. AAR

Liegezeit in den Häfen: 1027 Stunden
Fahrzeit auf See: 2429 Stunden
1789 Bordzeitungen wurden gedruckt und augegeben
23 Tonnen Wäsche hat die bordeigene Wäscherei gewaschen
5800 Rollen Toilettenpapier wurden verbraucht
Es gab 143 mal die morgendliche Durchsage "Reise, Reise, Aufstehn"
Es wurden 554 kg Briefe aus der Heimat auf's Schiff geschickt
und 359 kg Schiffspost wurde in die Heimat versandt
25.155 Sehleute besichtigten bei "open ship" die DEUTSCHLAND
25.500 Seemeilen (47.226 km) legte die DEUTSCHLAND zurück
420 m Balken und Bretter wurden bei Leckabwehrübungen verbraucht
4000 qbm (4.000.000 Liter) Diesel wurden verfahren
7300 qbm Salzwasser wurden zu Trinkwasser aufbereitet und verbraucht. Das Schiff hätte die vierfache Menge erzeugen können.
523.500 qbm Frischluft wurden in den warmen Gebieten innerhalb einer Stunde ins Schiff gepumpt.

Alle Angaben wurden dem Buch "Einmal noch nach Rio" entnommen, welches 1986 von der Bundesmarine anläßlich der 61./62. AAR herausgegeben wurde.



Nach oben


Die DEUTSCHLAND übernimmt in der Karibik Proviant und Treibstoff vom Versorgungsschiff "Offenburg".



Nach oben