Startseite
Die Reiseroute
Das Bordbuch
Das Schiff
Die Besatzung
Mein Tagebuch
Kontakt
Impressum
Links

Willkommen an Bord

...des Schulschiffs DEUTSCHLAND im Jahr 1986

Das Schulschiff DEUTSCHLAND (A59) war von 1963 bis 1990 neben dem Segelschulschiff GORCH FOCK (A60) und den früheren Schulschiffen DONAU und RUHR zur Ausbildung von Offiziersanwärtern der Bundesmarine eingesetzt. Im Rahmen dieser Ausbildungen wurden sogenannte AuslandsAusbildungsReisen (AAR) durchgeführt, auf denen die Offiziersanwärter praxisnah in den Bereichen Seemannschaft, Navigation, Schiffsoperation, Schiffstechnik und Schiffswaffen geschult wurden.



Nach oben


Die DEUTSCHLAND legt zur 61. und 62. AAR von der Tirpitzmole in Kiel ab.



Nach oben

Neben der praktischen Ausbildung der Offiziersanwärter wurden die Auslandsausbildungsreisen auch zum Zwecke des Kennenlernens fremder Länder und Kulturen, sowie zur Entwicklung von Verständnis und Toleranz gegenüber anderen Sitten und Gebräuchen durchgeführt. Gleichzeitig hat das Schiff und seine Besatzung, als "Botschafter in Uniform", die Bundesrepublik Deutschland repräsentiert, sowie Freundschaften geknüpft und gepflegt.
Im Rückblick auf die letzten zwei Jahrzehnte, die seit meiner Wehrpflichtzeit vergangen sind, scheint mir dieser Aspekt der Ausbildung junger Menschen weltweit wichtiger denn je zu sein.



Nach oben


Bei schönem Wetter wurde abends auf der Schanz (Achterdeck) gegrillt.



Nach oben

In der Zeit von Juli 1985 bis September 1986 war ich (der Autor dieser Website) als Wehrpflichtiger bei der Bundesmarine. Nach der Grundausbildung auf der Marinewaffenschule (Lehrgruppe B) in Kappeln an der Schlei kam ich im Oktober 1985 für ein Jahr auf die DEUTSCHLAND. Dort war ich als Artillerist (kurz: Ari) an der 100 mm Kanone im Turm Delta eingesetzt und Mitglied der Stammbesatzung im Hauptabschnitt 1.



Nach oben


Die Ari's mit 40 und 100 mm Munition vor dem Turm Delta.



Nach oben

Während meiner Wehrpflichtzeit fand neben einer Trainingsfahrt in den Golf von Biscaya auch die 61. und 62. AAR statt. Zusammen bildeten diese beiden AAR eine Atlantik-Rundfahrt, die 5 Monate dauerte, und an der ich vom Auslaufen bis zur Rückkehr nach Kiel teilgenommen habe. Der Höhepunkt dieser Reise war für mich der Besuch New Yorks, wo das Schulschiff DEUTSCHLAND als offizieller Vertreter der Bundesrepublik Deutschland an der International Naval Review (Flottenparade) anlässlich der 100-Jahr-Feier der Freiheitsstatue teilgenommen hat.



Nach oben


Der Autor dieser Website während der Flottenparade am 4. Juli 1986 vor Manhattan. Im Hintergrund das Segelschulschiff "Libertad" aus Argentinien.



Nach oben

Die 61. AAR

Die 61. AAR begann am 24. März 1986 und führte uns von Kiel aus über den Ärmelkanal, durch die Biscaya, Las Palmas (Gran Canaria), Conakry (Guinea), Abidjan (Elfenbeinküste), Montevideo (Uruguay), Buenos Aires (Argentinien) nach Rio de Janeiro (Brasilien). Dort gingen die Teilnehmer des Offizierslehrgangs von Bord und wurden durch einen neue Crew ersetzt.



Nach oben


Die DEUTSCHLAND im Hafen von Hamilton auf den Bermudas



Nach oben

Die 62. AAR

In Rio de Janeiro begann dann die 62. AAR, die uns über Belém (Brasilien), San Juan (Puerto Rico), Hamilton (Bermuda), New York (USA), Funchal (Madeira), London (England) wieder nach Kiel führte, wo wir am 14. August 1986 an der Tirpitzmole festgemacht haben.



Nach oben


Die DEUTSCHLAND und die Gorch Fock an der Tirpitzmole in Kiel. Kiel ist nach wie vor der Heimathafen der Gorch Fock.



Nach oben

Während der Reise habe ich ein ausführliches Tagebuch geführt, in dem ich sowohl die offiziellen Momente, als auch alle privaten Höhen und Tiefen festgehalten habe. Darüber hinaus habe ich ca. 800 Fotos gemacht, die das Bordleben und die Landausflüge dokumentieren.

Auszüge aus meinem Tagebuch werden hier veröffentlicht.

Hier gibt es weitere Fotos.

Hier geht's weiter zur detaillierten Reiseroute.



Nach oben


Die DEUTSCHLAND auf der Themse in der Londoner City. Das Schiff lag damals längseits der HMS Belfast, unmittelbar westlich der Tower Bridge. Die HMS Belfast war ein britisches Kriegsschiff (Baujahr 1936) und wurde 1971 zu einem Museum umgebaut.



Nach oben